Dr. Lukas Neumeier

Lukas ist besessen von Fragen wie “Was ist Realität?”, “Was hat das alles zu bedeuten?”, “Was ist Leben?” und “Wer oder was bin ich?”, seit er sich erinnern kann. In dem naiven Glauben, dass die Wissenschaft seine Neugierde befriedigen könnte, studierte er Physik an der Technischen Universität München. Nach einer längeren Reise promovierte er 2018 am ICFO in Barcelona über Quanten-Nanophotonik. Lukas verbrachte zwei Jahre in Afrika, sieben Monate in Südamerika, fünf Jahre in Spanien und ist nun zurück im Allgäu, um Zeit mit seinem Sohn Valentin zu verbringen. Das Reisen und der Austausch mit vielen unglaublich klugen und nachdenklichen Menschen (wie James 😉 ) hat seine Sicht auf die Natur der Realität grundlegend geprägt und erweitert.  Lukas verfolgt Forschungen in der Quantenphysik, der künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften und arbeitet seit August 2019 für die Universität Wien in der Quantum Foundations Forschungsgruppe von Prof. Markus Aspelmeyer.

Das Buch Quantenphysik für Hippies enthält verrückte, aber wissenschaftlich fundierte, Einsichten über die Struktur unserer Realität. Wenn Lukas seinem jüngeren Ich nur ein einziges Buch geben könnte, wäre es das.

Neben der Quantenphysik liebt Lukas die Natur, das Reisen, neue Erfahrungen, Tanzen und saftige Äpfel.

Forschungsschwerpunkte: Quantenoptik, Quanteninformation, Wechselwirkungen zwischen Atomen und Licht, Wechselwirkungen zwischen Licht und Bewegung, Quanten-Optomechanik.

Doktorarbeit: link

Veröffentlichungen:

  1. Neumeier, Lukas, Martin Leib, and Michael J. Hartmann. “Single-photon transistor in circuit quantum electrodynamics.” Physical review letters 111.6 (2013): 063601. link
  2. Neumeier, Lukas, Romain Quidant, and Darrick E. Chang. “Self-induced back-action optical trapping in nanophotonic systems.” New Journal of Physics 17.12 (2015): 123008. link
  3. Neumeier, Lukas, Tracy E. Northup, and Darrick E. Chang. “Reaching the optomechanical strong-coupling regime with a single atom in a cavity.” Physical Review A 97.6 (2018): 063857. link
  4. Neumeier, Lukas, and Darrick E. Chang. “Exploring unresolved sideband, optomechanical strong coupling using a single atom coupled to a cavity.” New Journal of Physics 20.8 (2018): 083004. link

Dr. James Douglas

James hat die Quantenmechanik zum ersten Mal in einer Enzyklopädie entdeckt, als er ein Teenager war. Er konnte nicht glauben, was er las, und ist seitdem fasziniert von der Seltsamkeit, die der Realität zugrunde liegt. Dies führte ihn zu einem Doktoratsstudium über ultrakalte Quantengase an der Universität Oxford und dann zur Forschung am ICFO in Barcelona, wo er sich mit Quanten-Nanophotonik beschäftigte. Er ist auch fasziniert von der Natur des Bewusstseins und davon, ob die Physik uns helfen kann, ein tieferes Verständnis der menschlichen Erfahrung zu erlangen. Der gebürtige Neuseeländer liebt es, in den Bergen zu sein, zu wandern oder zu klettern, und ist von Natur aus ein Entdecker, immer auf der Suche nach einem neuen Abenteuer.

Forschungsschwerpunkte: Quantenoptik, Quanteninformation, kalte Atomgase, Nanophotonik, Atomuhren, Rydberg-Atome

Veröffentlichungen:

Jun Matsuura

Jun schafft Kunst mit seinen bloßen Händen, wobei er hauptsächlich mit Bleistift-Zeichentechniken arbeitet. Geboren und ansässig in Barcelona, möchte er in dem arbeiten, was ihm Spaß macht und ihn gleichzeitig herausfordert.

Dies führt ihn dazu, verschiedene Arten von Techniken zu kombinieren, z.B. Buch-Cover-Illustrationen, die Gestaltung von Illustrationen für Firmen-Websites, Storyboards für Filme und Manga-Comics (Sokrates 2018). Eine echte Leidenschaft für das Zeichnen zu haben, bedeutet, dass er auch in seiner Freizeit zeichnet und an seinen eigenen Graphic Novel Projekten arbeitet: “Frau Tovarich”, 2009 bei La Cupula erschienen, und dessen Fortsetzung mit dem vorläufigen Titel “Für Elise”, die ebenfalls bei La Cupula erscheinen wird.

Menü